Beiträge von Petar Gavrilo Karc

    Nickt.


    Gnädigste , so wird es gehandhabt, als oberste Repräsentantin unseres Bündnispartner, steht Ihnen der Posten des Stellvertreters zu. Jetzt wird es unter einigen Herrschaften, auf beiden Seiten, wieder ein Gegrummel geben , aber sei es drum, es geht um höheres. Ich ernenne Sie jetzt und hier, zu meiner offiziellen Stellvertreterin. Glückwunsch dazu.

    Machen wir uns also an die Arbeit, diesen Mann aus dem Amt zu jagen

    Hört zu und nickt.


    Das hat man bereits probiert. man wollte uns zulassen und ihre Seite weiter verbieten

    Allerdings habe ich meine Unterhändler ausrichten lassen beide oder keiner, des Weiteren wurde erklärt das wir jederzeit weiterkämpfen können.

    Auch ich traue der Regierung nicht über den weg und bim mit einer Fortführung des Bündnisses einverstanden.

    Nutzen wir die Zeit um uns zu regenerieren, denn der nächste Angriff des Gegners wird nicht allzu lang ausbleiben ,so wie jener sich erholt, dann müssen wir bereit sein zum letzten Schlag.

    Nachdem man Kolenc durch die Sicherheitsschleusen zu ihm geführt hat, begrüßt er die gerade Freigelassene, galant mit einem Blumenstrauß , welcher sein Adjutant zu besorgen hatte.


    Ich freue mich Sie wohlauf und in Freiheit zu sehen. Dies als kleines Willkommen von einen alten Soldaten. Man sagte mir, Sie wollten mich dringlichst sprechen?

    Darf ich Ihnen etwas anbieten?

    Man nimmt das Anbot der Gegenseite wohlwollen zur Kenntnis und bietet seinerseits eine Gefangenenaustausch an, allerdings nur für Mannschaftsdienstgrade. dies war eine Forderung der Kommunsten, welche die Monarchisten übernahmen. Allerding hatte man nicht mit der Reaktion der Vertreter der Monarchisten gerechtet. Jener erklärte brüsk. alle oder keiner, entweder werden beide legalisiert oder eben keiner, dann aber breche man die Verhandlungen ab . Süffisant setzte jener Vertreter hinzu , man selbst könne unentwegt weiterkämpfen, was ja wohl auf der Gegenseite nicht der Fall sei. Hier war der Einfluss von Karc deutlich zu spüren, es passte einfach nicht in seine Pläne, das jetzt ein Keil zwischen den ungleichen Partnern getrieben würde, noch benötigte er sie.

    Karc ist umsichtig genug, sich nicht selbst zu den Verhandlungen zu begeben. er such je zwei ranghohe Offiziere der Monarchisten und der Kommunisten aus, welche die Verhandlungen führen. Allen vier Herren sagt gewisses diplomatisches ,wie militärisches Geschick nach. Gleichzeitig plant Karc einen zweiten Schritt, sein Chef der Aufklärung erhält Befehl sich mit dem Chef der inneren Abwehr der Kommunisten in Verbindung zusetzen. Man will über im Untergrund agieren Kommunisten eventuell erfahren was der Gegner plant! Denn das jener etwas plant, steht außer Frage.

    Es zahlt sich aus das Kommunisten und Monarchisten ein Zweckbündnis eingingen, den Befehlshaber der Monarchistischen Milizen ist niemand geringerer, als der ehemalige Oberste technische Inspekteur der Streitkräfte, Brigadegeneral Karc. Jener brachte militärisches Know-How und eiserne Disziplin in die Reihe sowohl der Monarchisten ,wie auch der Kommunisten. Er ließ kurzer zur Abschreckung , eins , zwei Leute welche besonders negativ auffielen erschießen, egal ob es Monarchisten oder Kommunisten waren, das aber zog. Eine militärisch disziplinierte Truppe wart geschaffen und drang nun unaufhaltsam vorwärts.