Gespräch mit der Delegation aus der Futunischen Hegemonie

  • Ein Antwortschreiben wird verfasst, in dem glaubhaft versichert wird, dass der Zugang zu Geheimarchiven unter gar keinen Umständen gewährt werden kann, da dieses die nationale Sicherheit gefährdet. Man äußert sich zufrieden mit der Aussage, dass es sich bei den Exponaten um legal erworbene Stücke handelt, betont aber, dass eine weitere Konversation mit der Akademie nur gegen eine einwandfreie Auflistung der Exponate stattfinden kann, um die Aussagen zu überprüfen. Bis auf weiteres steht die Akademie auf einer Sperrliste. Dies bedeutet, dass es keinerlei Zusammenarbeit mit der Akademie geben wird, bis alles lückenlos und ohne Forderung nach Gegenleistungen aufgeklärt ist.


    Und das wollen Wissenschaftler sein? Wie kommen die darauf zu glauben, dass auch nur ein Staat bei Verstand einer fremden Institution Zugang zu Staatsgeheimnissen gewähren würde? Versteh einer die Futunen...

    Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.


    Generalsekretärin der Kommunistischen Partei von Biên Nam

    Vorsitzende des Politbüros

  • In einem Antwortschreiben wird betont, dass es sich bei den fraglichen Bibliotheken großteils um private Sammler, Kloster und Revolutionsliteratur im Parteikeller handeln würde. Militärische oder sicherheitspolitische Informationen wären absolut nachrangig und nicht Ziel dieses Handels. Im Anhang findet sich die erste Liste mit 3256 Exponaten aus der Zeit vor unserer Zeitrechnung. Die meisten davon scheinen futunische Händler bei antiken Handelsreisen einfach als Gastgeschenke bekommen zu haben, aber einige sind auch Schreiben bienamesische Würdenträger aus diesen Zeiten, die wohl angekommen waren und dann nicht vernichtet wurden, sondern der Akademie in die Hände fielen. Dazu kommen einige Tonwaren und Statuen, die wohl aus irgendwelchen halb versunkenen Ruinen stammen. Nichts davon wurde irgendwo nach der Zeitenwende verwahrt.

    Die futunische Hegemonie ist kein Staat im westlichen (barbarischen) Sinne sondern der politische Ausdruck futunischer Zivilisation in der Welt und besteht aus den Staaten Sha'in Futuna, Shaikhan Lehim, Hatha, Deret und Khadesh sowie diversen abhängigen Gebieten.

  • Da die Bedingungen klar formuliert sind und eine lückenlose Aufstellung ohne Gegenleistung fordert, wird das Schreiben zur Kenntnis genommen und abgeheftet.

    Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.


    Generalsekretärin der Kommunistischen Partei von Biên Nam

    Vorsitzende des Politbüros